Riester Rente
Sichern Sie Sich staatliche Förderungen für Ihre Altersvorsorge
Die besten Anbieter für Ihre Riester Rente
Die Top-Tarife der Riester Rente im Test
Individueller Vergleich der besten Riester Renten
Alles was Sie wissen müssen: Ihr GRATIS-Download: Hier
Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

Riester Rente: Mit diesen Zulagen können Sie rechnen

Der Staat fördert die Riester-Rente mit unterschiedlichen Zulagen. Je nach individueller Situation sind das die Grund- und Kinderzulage sowie der Berufseinsteigerbonus.
 Riester Rente: Mit diesen Zulagen können Sie rechnen

Jeder Riester-Berechtigte, der einen Riester-Vertrag abschließt, erhält auf jeden Fall die sogenannte Grundzulage. Diese beträgt jährlich 154 €. Wenn Sie noch kindergeldberechtigte Kinder haben, erhalten Sie zudem noch 300 Euro für jedes Kind, das nach dem Jahr 2008 geboren ist, 185 Euro für jedes Kind, das vor dem Jahr 2008 geboren ist. Die Kinderzulage steht in der Regel dem Kindergeldempfänger zu. Sie wird Ihnen jedes Jahr so lange gezahlt, wie ein Anspruch auf das Kindergeld besteht (maximal bis zum 25. Lebensjahr).

Bei einem neu geborenen Kind und angenommenen 25 Jahren Kinderzulage würde Ihnen der Staat insgesamt 7.500 € nur für ein Kind extra spendieren. Bei zwei Kindern wären das bereits 15.000 € - plus natürlich die eigene Zulage. Das ist einer der Gründe weshalb die Riester Rente zu den sinnvollsten Altersvorsorgeprodukten zählt.

So viel müssen Sie selbst in einen Riester-Vertrag einzahlen

Um die Zulagen in voller Höhe zu erhalten, müssen Sie im Jahr vier Prozent Ihres Bruttovorjahreseinkommens in einen Riester einzahlen – maximal jedoch nur 2.100 Euro. Diese Summe brauchen Sie jedoch nicht alleine aufbringen, denn die staatlichen Zulagen fließen in die Berechnung des Eigenanteils mit ein. Ein Beispiel: Sie sind alleinstehend mit zwei Kindern – fünf und zehn Jahre alt. Im Vorjahr haben Sie 30.000 € brutto verdient. Ihren Monatsbeitrag können Sie nun ganz einfach selbst errechnen.

Vier Prozent von 30.000 € sind 1.200 €. Hiervon werden Ihre 154 € sowie die beiden Riester-Kinderzulagen abgezogen. Die Kinderzulage beträgt einmal 185 € und einmal 300 €. Sie erhalten also insgesamt im Jahr 639 Euro vom Staat geschenkt. Nach Abzug der Riester-Zulagen müssen Sie somit jährlich nur noch 561 Euro zusätzlich dazu geben. Das heißt, Sie brauchen monatlich nur noch mindestens einen Eigenbeitrag von 46,75 € selbst dazulegen, um die volle Förderung zu erhalten.

Falls Sie später eine höhere Rente möchten, können Sie natürlich auch mehr in einen Riester investieren. Ehepaare müssen immer zwei separate Verträge abschließen, um jeweils die Riester-Zulage zu erhalten. Ehepartner, die nicht unmittelbar förderfähig sind - beispielsweise die Ehefrau (Hausfrau) eines Riester-Berechtigten -, müssen mindestens den Sockelbetrag von 60 € im Jahr aufbringen, um die Förderung zu erhalten.

Berufseinsteigerbonus – Riester-Zulage für Berufsanfänger

Neben der normalen jährlichen Grund- und Kinderzulage gibt es noch den sogenannten Berufseinsteigerbonus. Wenn Sie bei Abschluss eines Riester-Vertrags das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erhalten Sie zusätzlich einen einmaligen Einsteigerbonus in Höhe von 200 €.

Ein Beispiel: Sie sind 23 Jahre alt, ledig und kinderlos und haben gerade Ihre Ausbildung abgeschlossen. Im Vorjahr hatten Sie ein Bruttojahreseinkommen von 18.000 €. Vier Prozent des Vorjahresbruttoeinkommens wären 720 €. Von diesen 720 € werden nun die Grundzulage (154 €) sowie der einmalige Berufseinsteigerbonus (200 €) abgezogen. So müssen sie im ersten Vertragsjahr nur einen monatlichen Beitrag von 30,50 € aus der eigenen Tasche in den Riester einzahlen, um vom Staat die vollen 354 € Zulagen geschenkt zu bekommen.

Wichtiger Hinweis:
Wenn Sie weniger als den notwendigen Eigenanteil einzahlen, verringert sich auch entsprechend die zugeteilte Zulage. Zahlen Sie nur die Hälfte in den Vertrag ein, so erhalten Sie auch nur 50% der möglichen Zulage!

So erhalten Sie die Riester-Zulagen
Um die Zulagen regelmäßig gutgeschrieben zu bekommen, ist ein Antrag bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) abzugeben. Hierfür stellen Sie am besten bei Ihrem Riester-Anbieter einen Antrag auf Dauerzulage. Alles weitere erledigt dieser dann direkt mit der Zulagenstelle. So gehen Sie auf Nummer sicher und verschenken kein Geld, denn die geschenkten Zulagen sind der Rendite-Turbo bei Riester! Nur Änderungen – zum Beispiel die Geburt eines Kindes - müssten Sie dem Versicherer dann noch melden.

Die besten Riester Renten im Vergleich

  Anbieter Tarif mögliche Rente* Ratung  
1 HanseMerkur RA RA 253,89 € FFF zum Angebot
2 Volkswohl Bund AIR AIR 302,00 € FF zum Angebot
3 Stuttgarter Trf65 Trf65 650,00 € FFF zum Angebot
4 Condor C50 C50 236,38 € FF+ zum Angebot
5 zum Angebot
Jetzt ein günstiges Angebot anfordern

Berechnungsgrundlage: Riester-Rentenversicherung, geboren im Februar 1988 - 30 Jahre alt bei Versicherungsbeginn 01.02.2018, monatlicher Beitrag 133,33 € (incl. Förderung; Mindestbeitrag für maximalen Förderungserhalt bei 40.000€ brutto jährlich), Rentenbezug dynamisch, Vertragslaufzeit 37 Jahre bis zum 01.02.2055 mit 67, Todesfallschutz Rentengarantiezeit 10 Jahre im Rentenbezug, klassische Produkte, Wertentwicklung entsprechend Risikoklasse, überregionale Angebote. Es wird jeweils der günstigste Tarif einer Gesellschaft angezeigt. Die Auswahl der Produkte aus den verfügbaren Daten hängt ausschließlich von den angezeigten Vorgaben ab.
 
Quelle: Biallo.de / Franke und Bornberg

Artikel DruckenArtikel Empfehlen
02.03.2015
Foto: mylisa / Shutterstock.com
Fotos:Model/Colourbox.de
Ihre Möglichkeiten

Rechner

Jetzt individuell die Beiträge für Ihre Riester Rente ausrechnen

Vergleich

Die besten Riester Renten für Ihre Altersvorsorge auf einen Blick

Beratung

Jetzt persönliche Beratung für Ihre Riester Rente anfordern

Die Top-5 Anbieter
Unser Riester-Vergleich zeigt Ihnen, welche mögliche Rente Sie erhalten können.
Anbieter Tarif mögliche
Rente*
HanseMerkur RA 253,89 €
Volkswohl Bund AIR 302,00 €
Stuttgarter Trf65 650,00 €
Condor C50 236,38 €
*Berechnungsgrundlage: Riester-Rentenversicherung, geboren im Februar 1988 - 30 Jahre alt bei Versicherungsbeginn 01.02.2018, monatlicher Beitrag 133,33 € (incl. Förderung; Mindestbeitrag für maximalen Förderungserhalt bei 40.000€ brutto jährlich), Rentenbezug dynamisch, Vertragslaufzeit 37 Jahre bis zum 01.02.2055 mit 67, Todesfallschutz Rentengarantiezeit 10 Jahre im Rentenbezug, klassische Produkte, Wertentwicklung entsprechend Risikoklasse, überregionale Angebote. Es wird jeweils der günstigste Tarif einer Gesellschaft angezeigt. Die Auswahl der Produkte aus den verfügbaren Daten hängt ausschließlich von den angezeigten Vorgaben ab.
 
Quelle: Biallo.de / Franke und Bornberg
Zu Ihrer persönlichen Berechnung